In der Lager- und Materialfluss-Simulation sowie der Materialflussplanung gestaltet und optimiert man logistische Teilprozesse virtuell. Wir bilden hierzu die Prozesse vom Wareneingang über Prüfung, Lagerung, Transport bis zur Ausgabe bzw. dem Warenausgang in der Simulation nach.

Es gibt viele Ansätze für Kosteneinsparungen im Materialfluss, wie Einsatz von Transport- und Förderhilfsmitteln, genormten Behälter und Ladeeinheiten bis hin zur Automatisierung der innerbetrieblichen Lager- und Transportprozesse. Auch die externen Logistik ist ein zu beziehen.

Lager- und Materialflusssimulation in der Praxis

In der Lager- und Materialfluss-Simulation ermittelt man auf Basis der wirtschaftlichsten Systemlösung ein Layout. Ein Materialflusskonzept wird erarbeitet, das die folgenden Anforderungen erfüllen soll:

  • optimale interne und externe Abläufe
  • optimale Ausnutzung der Kapazität
  • leichte Erweiterbarkeit
  • ideale Grundstücksausnutzung

Diese Kriterien und Anforderungn konkurrieren teilweise miteinander, sodass der Optimierungsansatz zumeist zwischen diesen evaluiert.

Lager- und Materialfluss-Simulation

Einsatz der Lager- und Materialfluss-Simulation in der Logistik

Es erfolgte eine Überprüfung neuer Anlagen in Logistik und Produktion mit Hilfe von Simulationsmodellen im Hinblick auf Durchsatz, Dimensionierung und Durchlaufzeiten. Man kann kritische Leistungsgrenzen, Störeinflüsse, Personalbedarf und sonstige Planungsparameter gezielt auswerten. Die Lager- und Materialfluss-Simulation ermöglicht es, verschiedene Systemalternativen unabhängig voneinander zu betrachten, zu bewerten und miteinander zu vergleichen. Anhand von vorher definierten Kriterien erzeugt man eine Rangfolge der Simulationssvarianten, in denen man verschieden priorisierte Zielkombinationen analysiert, am besten mit Unterstützung durch eine erfahrene Logistikberatung: ORGAPLAN stellt Ihre Logistik auf den Prüfstand und entwickelt nachhaltige Konzepte zur Effizienzsteigerung.

Ihr Ansprechpartner

Ingo Schalow

Zögern Sie nicht. Wir freuen uns auf Sie!

+49 (0) 4102-66780
ingo.schalow@orgaplan.net

Zum Kontaktformular »
Ingo Schalow

Simulation vorhandener Anlagen und Systeme

Vorhandene Anlagen werden wirklichkeitsnah abgebildet und innerhalb des Simulationsmodells gezielt optimiert. So kann beispielsweise bereits der Einsatz einer anderen Steuerungsstrategie zu einem höheren Durchsatz führen, ohne die Systemtechnik  hardwareseitig aufrüsten zu müssen.

Modellbildung während der Planung

Simulation bereits in der Planungsphase: Plant man zunächst ein Gebäude und denkt erst im Anschluss über den Materialfluss nach, wird es möglicherweise problematisch. Nach Fergitstellung wird vielfach aufwändige Fördertechnik für Paletten oder Behälter in das Gebäudelayout hineingeplant, deren Umfang bei einer sorgfältigen Materialflussplanung deutlich geringer hätte ausfallen können.

Je komplexer die Planungsprozesse, desto schwieriger die Erzeugung belastbarer Ergebnisse. Ist die Grenze der Berechenbarkeit erreicht, bleibt nur die Option, diese Abläufe in einer dynamischen Materialflusssimulation nachzubilden.

Die Lager- und Materialfluss-Simulation dient der Optimierung und Absicherung komplexer Prozesse in aufwändigen Systemkonzepten. Mithilfe einer Simulation der Materialflüsse können Sie unter anderem

  • Engpässe im Materialfluss erkennen
  • Abläufe optimieren und den Ressourceneinsatz verbessern
  • Systemdimensionen wie z. B. Warenpuffer optimal bestimmen
  • Risiken durch frühe Prüfung von geplanten Konzepten minimieren

Im Ergebnis erhalten Sie eine Auswahl von systemtechnischen Lösungen, die Ihnen Planungssicherheit im Hinblick auf einen optimalen internen Materialfluss liefert.