zukunftsszenarien

 Zukunftsszenarien und Sensitivitätsanalysen

Die Optimierung der Supply Chain ist mit einer optimalen Standortlösung noch nicht beendet. Für Investitionsentscheidungen ist die Sicherheit in Bezug auf ihre langfristige Wirkung wichtig. Infrastrukturelle Veränderung, Preisveränderungen der wichtigsten Energieträger oder beispielsweise die Einrichtung von City-Umweltzonen und deren Auflagen beeinflussen Ihre Investitionsentscheidung.

Unser offenes Simulationsmodell lässt die Erarbeitung von Zukunftsszenarien und Sensitivitätsanalysen hinsichtlich unbekannter Größen zu und sichert auf diese Weise Ihre Standortentscheidungen ab.

Typische Fragestellungen:

  • Welche Sensitivität hat die optimale Netzwerkstruktur hinsichtlich externen Einflüssen (Dieselpreis, Öl, Gas, Strom, Maut, … )?
  • Wie wirken fallende oder steigende Umsätze auf die logistischen Strukturkosten?
  • Wie wirken sich Übernahmen oder Firmenzukäufe aus?
  • Gibt es break-even-Points bei denen das Netzwerk in eine veränderte Standortstufe kippt? 

Leistungsspektrum Zukunftsszenarien und Sensitivitätsanalysen

  • Simulation von Zukunftsszenarien
  • Simulation auf Basis von Planabsätzen für 20xx
  • Simulation auf Basis von fallenden und steigenden Absätzen für 20xx
  • Sensitivitätsanalysen hinsichtlich zukünftiger Einflüsse
  • Absicherung von Standortentscheidungen bei unterschiedlichen Preisentwicklungen
  • Einflüsse durch infrastrukturelle Veränderungen

Lesen Sie mehr

Stellen Sie sich vor, der Staat braucht mal wieder mehr Geld und dreht wiederholt an der Mautschraube. Was bedeutet das für Ihr Unternehmen und die Logistikkosten? Oder die Märkte spielen verrückt und der Ölpreis steigt überproportional, so wie überraschend im Jahr 2008 oder Mitte 2010.

Die Auslieferkosten explodieren, ohne dass Sie und Ihre Mitarbeiter reagieren können.

Sie können diese und ähnliche Einflüsse durch Preisveränderungen nicht beeinflussen, aber Sie können Ihr logistisches Netzwerk auf Anfälligkeit bezüglich dieser externen Rahmenbedingungen prüfen und ggf. ausrichten.

Diese Art der Sensitivitätsprüfung steht meist am Ende einer strategischen Standortsimulation um das finale Ergebnis abzusichern.

Blicken Sie in die Zukunft und prüfen Sie Zukunftsszenarien für eine nachhaltige Standortentwicklung: 

Abbildung und Bewertung möglicher Zukunftsszenarien und deren Randbedingungen

  • Ölpreisentwicklung moderat / extrem
  • Mauterhöhung moderat / extrem
  • Energiepreisentwicklung (Gas, Strom) moderat / extrem
  • visionäre Alternativkonzepte (ggf. staatlich gefördert) Citylogistik / Gigaliner / sustainable logistics

Netzwerkszenarien

zukunftsszenarien_de

Inhalt zuklappen

Ansprechpartner

joerg-kaakschlief
Jörg Kaakschlief
joerg.kaakschlief@orgaplan.net

Social-Kanäle

Auch hier finden Sie uns:
 

noch mehr zu uns?